Den Terrorangriff auf Israel in der Schule thematisieren

Unterstützungsangebote für Lehrkräfte

Wie können Lehrkräfte den Terrorangriff auf Israel, den Krieg in Gaza, den Nahostkonflikt und Antisemitismus in Deutschland im Unterricht besprechen? Die GEW hilft mit einer Materialsammlung.

Malmad – virtueller Methodenkoffer gegen Antisemitismus

Wie kann man mit Schüler*innen über Jüdinnen und Juden sprechen und Stereotype vermeiden? Wie kann eine Projektwoche zum Thema Antisemitismus aussehen? Was lässt sich Jugendlichen über den Staat Israel vermitteln? Wie sieht eine antisemitismuskritische Demokratiebildung aus? Seit Februar 2021 ist MALMAD, der virtuelle Methodenkoffer gegen Antisemitismus, online. Die Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit – Beratung bei Rassismus und Antisemitismus (SABRA) unterstützt damit schulische wie außerschulische Bildner*innen methodisch in ihrer Arbeit.

Geschichte des Nahostkonflikts

Nachdem im Jahr 1948 der Staat Israel gegründet wurde und der UN-Teilungsplan, der einen jüdischen und einen arabischen Staat vorsah, von den arabischen Staaten abgelehnt wurde, entwickelte sich der Konflikt im Nahen Osten zu einem bedeutenden internationalen Konfliktherd, der nun wieder aufgeflammt ist: Am 7. Oktober 2023 startete die radikalislamistische Terrororganisation Hamas einen umfassenden Angriff auf Israel. Am selben Tag erklärte die israelische Regierung den Kriegszustand. Wie können Lehrer*innen einen Konflikt, dessen Wurzeln mindestens bis ins 19. Jahrhundert zurückreichen, im Unterricht und im Schulalltag behandeln? Auf dem Deutschen Bildungsserver gibt es unterstützende Arbeitshilfen sowie fächerübergreifende, digitale Unterrichtsmaterialien zur Geschichte des Nahostkonflikts für die Sekundarstufe I und II.

Strategien im Umgang mit Antisemitismus und Hassrede auf TikTok

Mit dem E-Book Safer TikTok – Strategien im Umgang mit Antisemitismus und Hassrede auf TikTok liefert die Bildungsstätte Anne Frank Hintergrundwissen, analysiert die unterschiedlichen Erscheinungsformen und diskutiert verschiedene Möglichkeiten, aktiv zu werden.

Foto: freepik

Kommentieren
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare (0)

24
Deine Meinung? Jetzt kommentieren!